Kampf um die Krankenhäuser

Kämpfe in Krankenhäusern – Kämpfe der LINKEN
Seit einigen Jahren sorgen Pflegestreiks in Krankenhäusern für einen Aufschwung der Kämpfe gegen den Pflegenotstand. Es geht dabei häufig nicht um mehr Lohn, sondern um mehr Personal, Entlastung und gute Pflege. Aus diesen Streikbewegungen sind zahlreiche Solibündnisse entstanden, in mehreren Bundesländern laufen derzeit Volksbegehren gegen den Pflegenotstand. Oft sind LINKE an diesen Auseinandersetzungen beteiligt – als Aktive im Betrieb, in Solibündnissen, in den Volksbegehren oder in der Pflegekampagne der Partei. Welche Rolle haben wir in diesen Kämpfen und wie agieren wir darin? Welche Erfahrungen haben wir bisher gemacht und wie können wir uns in diesem wichtigen gesellschaftlichen Kampffeld weiterentwickeln?

Julia Holzhauser:Pflegekraft und Gewerkschaftsaktivistin in einem Krankenhaus im Saarland.

Harald Weinberg: Gesundheitspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion